Ein IT-Spezialist engagiert sich für gesichtsgelähmte Patienten

Erstellt von Andreas Kehrer |

Herr Thomas Müller ist IT-Spezialist, System-Administrator und professioneller Webdesigner. Er hat es sich selbst aus freien Stücken zur Aufgabe gemacht, von einer Gesichtslähmung betroffenen Patienten aktiv zu helfen. Hierfür hat er ehrenamtlich in seiner Freizeit zusammen mit dem Plastischen Chirurgen Dr. Andreas Kehrer eine umfangreiche Webseite über das Krankheitsbild der Fazialisparese (Gesichtslähmung) erschaffen, die grundlegend über Ursachen, Symptome, Prognose und Behandlungsoptionen informiert. Herr Müller ist für die Konzeption, das Layout und sämtliche Funktionsbereiche verantwortlich. Die Webseite hat sich dem Grundsatz der evidenzbasierten Medizin (EBM) verschrieben, was bedeutet, dass basierend auf den aktuellsten wissenschaftlichen und klinischen Studien gewissenhafte und umsichtige Entscheidungen anhand der vollumfänglich miteinbezogenen medizinischen Literatur für den individuellen Patienten getroffen werden. So ist eine Behandlung anhand der aktuellen Forschung für ein optimales Ergebnis für den Patienten möglich.  Sämtliche abrufbare Informationen sind durch Quellenangaben aus der internationalen medizinischen Literatur untermauert und werden ständig durch die Autoren aktualisiert. Das Besondere der Webseite ist, dass sie bislang als einzige Informationsquelle im deutschsprachigen Internet wirklich umfangreich und objektiv über das Krankheitsbild der Fazialisparese informiert und konkrete (auch operative) Behandlungsmethoden darstellt. Die Autoren haben sich zum Ziel gesetzt die Lebensqualität der oft schwer getroffenen Patienten nachhaltig und wesentlich zu verbessern. Der erste Schritt für die Patienten ist hierbei zunächst ein grundlegendes (auch medizinisches) Verständnis für das Krankheitsbild zu entwickeln. Daher wurde bei der Erstellung der Webseite ein besonderes Augenmerk auf eine Verständlichkeit auch für Laien gelegt. Die Autoren wollen den Patienten ausdrücklich Mut machen ihr Krankheitsbild pro aktiv anzugehen, anstatt sich mit den häufig deutlichen Einschränkungen in Symmetrie, Funktion und Erscheinungsbild abzufinden.

Herrn Müllers unermüdliches Engagement zur Generierung, Aufrechterhaltung und ständigen Aktualisierung der Infoseite kann nicht ausreichend genug gewürdigt werden. Herr Müller hat in dieser Angelegenheit ein Höchstmaß an Kreativität und Produktivität bewiesen. Hierfür möchte ihm sein Teampartner, Dr. Andreas Kehrer, an dieser Stelle ausdrücklich höchste Anerkennung und Respekt, sowie vor allem tiefe Dankbarkeit aussprechen. Durch den beeindruckenden freiwilligen Einsatz von Herrn Müller wird vielen Patienten geholfen werden können. Er hat sich in seiner wichtigen Position einer sehr ehrenvollen Tätigkeit verschrieben, denn erst durch sein professionelles technisches Know-how, durch seinen Enthusiasmus und durch seine unnachahmliche Persistenz konnte diese Internetseite realisiert werden. Sein Teampartner ist ihm hierfür sehr verbunden.

Link zur Seite: www.fazialis.de

Zurück